Am Mittwoch Morgen, 01.02.2017, hiess es um 08.30 Uhr Besammlung im Café Millefeuille zur ersten Besprechung. Rund 15 Personen haben sich für die kommenden Tage freigenommen und haben sich zum Helfen beim Aufstellen des Moosiball’s gemeldet. Die Bauchef’s Raphael Lüönd, Thomas Bienz und Ueli Kaufmann haben sich einiges vorgenommen, damit der Jubiläumsball für die Besucher unvergesslich in Erinnerung bleiben. Und das haben auch die Helfer gemerkt: tonnenweise Material (aber nicht mehr als andere Jahre) musste zuerst zur Linde gebracht/gefahren werden. Alles abgeladen hiess es dann Kaffeezelt aufstellen. Am Abend hatte man die geplanten Ziele erreicht und man konnte friedlich einschlafen.

Donnerstag Morgen genau das selbe: 08.30 Uhr Besammlung zur Besprechung. Und es wurde eifrig aufgestellt, Kleiderbügel wurden geputzt, Baugerüste wurden in die Höhe gezogen, der Himmel wurde dekoriert……. Viel zu viele Arbeiten, um alles hier zu erwähnen. Doch am Abend konnte wiederum auf einen erfolgreichen Tag zurückgeschaut werden, denn die Ziele wurden sogar übertroffen. So hiess es: 09.30 Uhr anstatt 08.30 Uhr Besammlung im Café (innerlich JUHEE bei allen).

Am Freitag wurde es dann ernst: alles musste fertig werden. Am Abend hiess es nämlich ‚Hauptprobe‘ des Moosiballs 2017. Alle rannten, gaben alles… Bis zur letzten Minute haben alle, die mitgeholfen haben, alles gegeben und es wurde belohnt: Um 16.00 Uhr (4 Stunden vor Beginn) war alles vollendet! Um Punkt 20.00 Uhr kamen auch schon die ersten Gäste, und bis spät in die Nacht wurde gefeiert mit DJ REF JD, bis keiner mehr konnte (ja, auch wir nicht mehr).

Das OK hatte dann samstags noch kleinere Bauarbeiten zu erledigen, damit das Gelände wieder blitzeblank am Abend ausgesehen hat. Das Monsterkonzert musste leider wegen heftigen Windböen in die Halle verlegt werden, und die Monsterbühne wurde für nichts gebaut. Schade Pascal und Robin… Der darauf folgende Abend war einer voller Erfolg. Alles verlief nach Plan, alle haben nocheinmal alles gegeben, damit ein perfekter Moosiball stattfinden konnte. Vielen Dank an alle Mitglieder und Helfer! Bis die letzten Gäste das Gelände verliessen, wurde das halbe Kaffeezelt schon wieder abgebaut. Am Sonntag nachmittag wurde dann das restliche Material versorgt/entsorgt. Der Moosiball ist zuende.

Wir hatten sehr viel Spass und Freude, dass so viele Gäste gekommen waren und mit uns gefeiert haben!

Euere Moosis

0